“The city that never sleeps” has been a destination at the top of my travel bucket list for ages. This week I should finally be able to put a check next to it. We, two teammates and me, headed from Houston to New York City to spend our Thanksgiving break in the “Big Apple”.

“Die Stadt, die niemals schläft” war schon lange ganz oben auf meiner Reiseliste. Diese Woche sollte ich endlich ein Hackerl neben dieses Reiseziel auf meiner Liste setzen können. Mit zwei Teamkolleginnen stieg ich in den Flieger von Houston nach New York City, um unsere Thanksgiving Ferien im “Big Apple” verbringen zu können.

Day 1/Tag 1

Since we spent the whole Monday traveling, Tuesday was our first day to discover New York. On day 1 we made our way from our Airbnb apartment located in the upper east side down to lower Manhattan. We walked down Wallstreet and took the ferry, which is free by the way, to see the Statue of Liberty and also to get the chance to catch an amazing view of the NYC skyline from the sea. Additionally, we visited Battery Park which is located right next to the ferry departure and the 09/11 Memorial. Later the day, we walked over Brooklyn Bridge from Manhattan to Brooklyn, I especially enjoyed the amazing view walking over the bridge. Little Italy and Chinatown were also on our list for day 1.

Da wir den ganzen Montag unserer Reise opfern mussten, war Dienstag unser erster Tag um New York zu entdecken. An unserem ersten Tag machten wir uns von unserem in der Upper East Side gelegenen AirBnB Appartement auf den Weg nach Lower Manhattan. Wir marschierten die Wall Street entlang and nahmen anschließend die Fähre, die übrigens gratis ist, um die Statue of Liberty zu sehen und einen tollen Blick auf die Skyline von New York vom Meer aus zu bekommen. Außerdem besuchten wir den Battery Park, der sich gleich neben der An- und Ablegestelle der Fähre befindet und das 09/11 Memorial. Später schlenderten wir über die Brooklyn Bridge von Manhattan nach Brooklyn, der Ausblick am Weg über die Brücke war dabei unbeschreiblich. Little Italy und Chinatown standen auch auf unserer Liste für den ersten Tag.

Day 2/ Tag 2

On our second day we made it to 5th Avenue and then went up Rockefeller Center to see the city from above, unfortunately it was sprinkling a little, but I nevertheless enjoyed the time up there. For lunch we treated ourselves to a bagel that’s supposed to be the best in town at “Ess-a-bagel”. We went to see Grand Central Terminal, Empire State Building and Flat Iron before we walked to the Times Square around sunset to see it in the daylight as well as in the dark.

An unserem zweiten Tag fanden wir unseren Weg zu 5th Avenue und fuhren anschließend das Rockefeller Center hinauf um die Stadt von oben zu sehen. Leider nieselte es zu diesem Zeitpunkt, nichtsdestotrotz konnte ich meine Zeit dort oben genießen. Zum Mittagessen gönnten wir uns den vermeintlich besten Bagel der Stadt im Lokal “Ess-a-Bagel”. Wir sahen außerdem Grand Central Terminal, Empire State Building und Flat Iron bevor wir zum Times Square rund um den Sonnenuntergang gingen, um sowohl bei Tageslicht als auch im Dunklen dort zu sein.

Day 3/ Tag 3

Thursday was Thanksgiving Day. We walked through Central Park to see the Thanksgiving Parade. I was impressed by the millions of people on the streets and the biggest Parade I’ve ever been to with incredible attractions. This was definitely an amazing experience on my first ever Thanksgiving. In the afternoon we visited the High line Park, enjoyed the winter sun up there and strolled through Chelsea Market. After that we went to see the Yankee Stadium all the way up in the Bronx.

Donnerstag war Thanksgiving Tag. Wir gingen durch den Central Park, um die Thanksgiving Parade zu sehen. Ich war beeindruckt von den unglaublichen Menschenmengen auf den Straßen und dem größten Umzug, den ich je gesehen hab, mit unbeschreiblichen Wägen und Attraktionen. Das war definitiv ein Wahnsinnserlebnis für mein erstes Thanksgiving. Am Nachmittag besuchten wir den High Line Park, wo wir die Wintersonne genossen und schlenderten durch den Chelsea Market. Danach machten wir uns auf nach Bronx um zum Abschluss des Tages das Yankee Stadium zu sehen.

Day 4/Tag 4

Day 4 was reserved for Black Friday shopping, which came along with making our way through crowded shopping streets to get from shop to shop. At the end of the day “the shopping battle” payed off and we took advantage of the up to -50% sales.

Tag 4 war reserviert für Black Friday Shopping, was einen Kampf durch von Menschenmassen überflutete Einkaufsstraßen bedeutete, um von Shop zu Shop zu kommen. Am Ende des Tages hat sich der Kampf allerdings gelohnt und wir konnte die vielen Rabatte ausnutzen.

Today we left early in the morning to head back from winterly New York City to the warmth in the South to now prepare for finals to finish up the fall semester. It was a blast, NYC, see you next time!

Heute mussten wir das winterliche New York früh morgens verlassen um zurück in den warmen Süden zu fliegen und uns auf unsere letzten Prüfungen des Semesters vorzubereiten. Es war ein unglaubliches Erlebnis. Bis zum nächsten Mal, NYC!